Vielfältige Einsatzbereiche

Einer der großen Vorteile von ANA® ist die Vielseitigkeit in Bezug auf die verschiedenen Anwendungen. Unsere Technologie zur Abscheidung und Nutzung von Kohlenstoff (CCU) kann an jede Emissionsquelle, von Transportfahrzeugen bis zu thermoelektrischen Anlagen, sowie zur Abscheidung und Umwandlung von CO2, NOx und Partikelmaterial direkt aus der Luft (DAC) angepasst werden.

ANA® für Sie

Ein Übermaß an Partikeln und NOx verursacht nach der Weltgesundheitsorganisation jedes Jahr mehr als 7 Millionen vorzeitige Todesfälle. Eine vom European Heart Journal veröffentlichte Studie (März 2019) geht davon aus, dass sich die Lebenserwartung in Deutschland um 2,4 Jahre, in Polen um 2,8 Jahre und in Frankreich um 1,6 Jahre verringert hat und Bulgarien, Kroatien und Rumänien die Länder mit der größten Verringerung der Lebenserwartung sind.

Darüber hinaus verursachen hohe Konzentrationen an CO2 (> 1000 ppm) in Innenräumen Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten beim Menschen, ein sehr ernstes Problem in Gebäuden mit mangelhafter Belüftung.

ANA® bietet eine Lösung zur Luftreinigung in Innenräumen, die in tragbare Geräte integriert und/oder an Klimaanlagen angepasst werden kann; dadurch kann die Frischluftzufuhr im Inneren des Gebäudes und der für die Aufbereitung der Außenluft erforderliche Energieverbrauch reduziert werden. Dieser Vorteil wird durch die Entfernung von Luftschadstoffen (NOx und Partikelmaterial) und die dauerhafte Bindung von CO2 mittels der ANA®-Technologie erlangt.

ANA® in Fahrzeugen

Es ist bekannt, dass der Autoverkehr eine der Hauptursachen der Luftverschmutzung und des Klimawandels ist. Bisher können die zur Neutralisation des von den Fahrzeugen ausgestoßenen NOx entwickelten Technologien dieses weder vollständig beseitigen noch CO2-Emissionen abscheiden.

Dagegen neutralisiert ANA® bis zu 100 % des NOx während das CO2 mit der gleichen Effizienz abgeschieden wird, was die THG-Emissionen dieses Bereichs und die durch NOx verursachte Luftverschmutzung erheblich reduziert.

ANA® ermöglicht den emissionsfreien Betrieb von Verbrennungsmotoren, da es in bestehende Abgasanlagen eingebaut werden kann und somit die Lebensdauer von privaten und öffentlichen Fahrzeugen verlängert. Dies wird es ermöglichen, die von den Vereinten Nationen in Bezug auf dieses Problem festgelegten Ziele zu viel geringeren Kosten einzuhalten, als sie schätzungsweise für den Ersatz der Kfz-Flotte durch Elektroautos anfallen würden, wobei die vorhandene Infrastruktur der Kraftstoffversorgung weiterhin für den Transport von Fahrzeugfracht genutzt werden kann.

ANA® in der Stadt

Zur Verbesserung der Außenluftqualität in Städten mit kritischen Werten von Schadstoffen wie NOx und Partikelmaterial (MP) kann ANA® in CO2-Reinigungs- und Abscheidetürmen installiert werden. Jeder Stadtturm könnte jährlich mehr als 30 Tonnen CO2 abscheiden, was einem Hektar Wald mit einer maximalen Kapazität der Kohlenstoffabscheidung entspricht.

Diese ANA®-Anwendung kann auch in vorhandene Abgasabsauganlagen für Tunnelbelüftungen und Tiefgaragen eingebaut werden, um die aus diesen Einrichtungen abgesaugte kontaminierte Luft zu reinigen.

ANA® in der Industrie

Um die CO2-Emissionen einzudämmen, hat die Europäische Union Im Jahr 2005 das Instrument des CO2-Emissionshandels eingeführt (Emissions Trading System – ETS). Dieses System, das mehr als 12.000 Industrieanlagen in 30 Ländern reguliert, gewährt Emissionsrechte zu einem Preis, der jährlich angestiegen ist und 2019 25 € pro Tonne erreichte. Es ist jedoch nicht gelungen, die Emissionen auf das erhoffte Niveau zu senken.

Die ANA-Technologie® zur Abscheidung, Umwandlung und Nutzung von Kohlenstoff kann in bestehende Anlagen eingebaut werden und bis zu 100 % der CO2 und NOx-Emissionen eliminieren und dadurch die Kosten der Emissionsrechte erheblich verringern – dies zu wirtschaftlich vertretbaren Kosten der Abscheidung, wenn man den aggregierten Wert der erzeugten, die Kreislaufwirtschaft fördernden Carbonate berücksichtigt.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen